Freitag, 6. September 2013

Spätsommertage



Die Tage werden kürzer, die Abende kühler - man kann die Ankunft des Herbstes bereits spüren.  Der Spätsommer ist eine wunderschöne, aber auch eine wehmütige Zeit für mich. Die warmen und hellen Tage werden weniger und die ersten trüben Tage bereiten uns auf eine Zeit innerer Einkehr vor. Die Ruhe, das Loslassen und die Transformation lösen die Ausgelassenheit, die Verspieltheit und die Unbeschwertheit der Sommermonate ab. Das Leben ordnet sich wieder völlig neu.
Ist die Zeit zwischen Winter und Frühling eine Zeit der aufkeimenden Hoffnung, des Vorwärtsstrebens und des Lichtes, so ist die Zeit zwischen Sommer und Herbst eine Zeit der Rückbesinnung, des zu sich Kommens und der Dunkelheit.
Das wundervolle an diesem Übergang ist, dass man es sich zu Hause so richtig gemütlich machen, (eingekuschelt in warmen Decken) in Büchern schmökern, bei Kerzenlicht zauberhafte Filme schauen, endlich wieder leckere einheimische Äpfel essen und heiße Suppen, mit Zimt ab schmecken kann...


Ich blicke auf einen Sommer zurück, der für viele Menschen eine Herausforderung war, aber auch so viele versteckte Geschenke enthielt, wie das überreiche und kräftige Grün der Bäume.
Ein ganz besonders überraschendes Geschenk bekam ich diesen Sommer im Juli. Ich war gerade auf dem Weg zur Arbeit, als mir ein junges Mädchen (aus dem Fenster einer Erdgeschosswohnung) einen bunten Strauß Nelken vor die Nase hielt und mich fragte, ob ich die Blumen geschenkt bekommen möchte.
Auf meine Frage, warum es mir die Blumen schenken möchte, antwortete das Mädchen nur: "Einfach so!".
Dankend und etwas verwirrt nahm ich das Geschenk an.

Leider habe ich nie erfahren, welche Geschichte hinter diesem Blumenstrauß steht, aber mich hat diese Begebenheit beglückt und sehr berührt.


Die Bilder des Straußes möchte ich gerne, als Erinnerung an einen anstrengenden, aber dennoch wunderschönen Sommer mit Euch teilen!































Ist das nicht eine bunte Pracht?


In der Blumensprache steht die Nelke als Sinnbild für reine und tiefe Liebe, Treue, Freundschaft und Wertschätzung



In diesem Sinne und
mit dem wunderschönen Lied "Liekkas" der samischen Sängerin Sofia Jannok
wünsche ich Euch ein wundervolles Wochenende!



 Schließt einfach Eure Augen, breitet Eure Flügel aus und lasst Euch von dieser zauberhaften Stimme tragen!










Enjoy the song "Liekkas" from the album "White" / "Ceaskat" and check out her websites:





Wer noch mehr über das Volk der Samen wissen möchte klickt hier!




Genießt die warmen Tage des Spätsommers!



Alles Liebe
Katrin




Kommentare:

  1. Wunderschöne Bilder und ein wunderschöner Blog. Das Lied ist ganz zauberhaft und macht ein seeliges Gefühl. Vielen Dank für deinen Kommentar bei mir.
    Liebe Grüße
    Rita

    AntwortenLöschen
  2. Rischtich geil :) dein Bruderherz

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Katrin,
    danke, dass du meinem Blog folgst, das freut mich sehr! Ich habe schon durch deinen gestöbert und ich finde ihn sehr besinnlich und schön! Mitsamt deinen Fotos! Ich finde es immer wieder schön, durch das Bloggen so nette und interessante Menschen kennenzulernen, wenn auch nur virtuell!
    Liebe Grüße an dich, Barbara

    AntwortenLöschen