Dienstag, 1. Oktober 2013

Himmelherz im See



"Die Schönheit der Dinge lebt in der Seele dessen, der sie betrachtet."






 Mystisch spiegelt sich das große Himmelsherz im See
und entspringt ihm auf die selbe Art und Weise...


Dieses hübsche Spiegelbild habe ich bei einem längeren Spaziergang, in einem kleinen Wald (in einem kleinen Teich), ganz bei mir in der Nähe, entdeckt.
Ich finde dieses Bild ganz märchenhaft und versinke jedesmal ganz tief darin. 
 Was liegt bei so einem Motiv näher, als es (mit Hilfe von Gimp) nochmal zu spiegeln.
Ist das nicht ein wunderschöner Effekt! Man kann kaum unterscheiden welches Foto das Ausgangsbild (unten) und welches die Spiegelung (oben) ist.
Mich fasziniert sowas ungemein!



Was ist die Liebe denn?

I. Frage.

„Was ist die Liebe denn?“ – „Was ist das Leben?“
Mag es zurück als Gegenfrage hallen –
So lang kein Liebesstrahl darauf gefallen,
Ist’s eines Chaos nebelhaftes Weben.


Siehst Du die Sonne leuchtend sich erheben
Und alle Nebel schwindend niederwallen?
Hörst Du der Lerche Morgensang erschallen
Und siehst sie jubelvoll gen Himmel schweben?

Willst Du ihr folgen in das Licht der Sonnen?



Willst Dich mit ihr im blauen Aether wiegen,
Bis Deinem Blick die Erde ganz zerronnen?
Wohl ist die Lieb’ solch jubelnd Aufwärtsfliegen,
Doch – daß der Himmel für das Herz gewonnen:
Das ist der Gottheit Zeichen, drinn wir siegen!




II. Antwort.

Weil nun die Lieb’ mir alle, alle Poren
Des Herzens füllt, weil sie mich ganz durchdrungen
Fragst Du: ob ich noch gern wie sonst gesungen,
Da ich alleinzig mich der Kunst verschworen?

Die Liebe, die mich also ganz erkoren,



Wähnst Du, hab’ wie ein starker Geist bezwungen
Den guten Genius mit Feuerzungen,
Der früher einzog zu der Seele Thoren?

Ein Engel ist sie, der vom Himmel kommen,
Die sel’ge Offenbarung mir zu bringen:



Lieb’ und Gesang sind ewig eins geblieben.

Und einer Täuschung hat er mich entnommen:
Sonst wußte ich von Liebe nur zu singen,
Jetzt sing’ ich, weil ich innig weiß zu lieben.



Louise Otto-Peters
(1819-1895)




Habt einen ganz schönen, sonnendurchfluteten, im Herzen wohlig warmen Oktoberanfang!


Alles Liebe 
Katrin
 

Kommentare:

  1. Hallo liebe Katrin! Ja, die Wasserspiegelung sieht märchenhaft aus und die Stelle mit dem Blick zum Himmel, wirkt wie ein Herz.
    Die Gedichte über Liebe bleiben immer aktuell, auch wenn Jahrhunderte vergangen sind.
    Ich schau ab jetzt öfter mal bei dir vorbei!
    Herzlichst MinaLina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Katrin,
    mir ist zuerst der Name aufgefallen! Oft suche ich Blogs nach dem Namen aus! Meistens passt es dann auch ☺☺☺!
    Das Bild sowie das Gedicht ist wunderschön!
    Ganz liebe Grüße und ich danke dir sehr für deinen lieben Kommentar!
    ♥lichst
    Manuela

    AntwortenLöschen
  3. Sehr mystisch und poetisch, gefällt mir!

    LG Nina

    AntwortenLöschen
  4. Magical - this looks like a peaceful place.

    Wish you happy days
    Hanne:)

    AntwortenLöschen
  5. Ein zauberhaftes Licht über dem Wasser. Sehr schön eingefangen !
    Viele Grüße Synnöve

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Bilder - Respekt (:
    Liebst, Neele von http://royalcoeur.blogspot.de ♥

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Katrin,
    eine gefühlvolle Präsentation in Wort und Bild, die liebe zur Natur macht Dich zu etwas Besonderem. Sende Dir ganz
    liebe Grüße in Deinen Samstag und Sonnenschein, herzlichst Karin Lissi

    AntwortenLöschen
  8. Danke für deinen lieben Besuch. Gleich musste ich schauen, wer sich dahinter verbirgt, ... und fand diesen schönen Blog. Du liebst offenbar die gleichen Dinge wie ich. Schöne Naturaufnahmen, Gedichte und all die kleinen Wunder, die das Leben für uns bereithält.

    Ein lieber Gruß zu dir
    von der Waldameise

    AntwortenLöschen