Mittwoch, 19. Februar 2014

Von Schneeglöckchen & Malven...I Heart Macro 40...Today's Flowers #285



Obwohl  ja eigentlich noch Winter ist, weht schon seit einigen Tagen ein laues Frühlingslüftchen
über's Land...
...ganz zaghaft zeigt sich das neue Grün der Schneeglöckchen, neben den noch ganz braunen Malvenständen des vergangenen Jahres, im hübschen Garten einer lieben Freundin...
...der uns vorgestern, bei wundervollen Sonnenschein und heißem Pfefferminztee, kurz verweilen ließ...





  Schneeglöckchen


 Auf den Fluren ausgebreitet 
Leuchten noch des Winters Decken,
Und der Strahl der Sonne gleitet 
Drüberhin sie aufzuwecken. 
Wo die Halme matten Grases
Einzeln unterm Schnee noch säumen,
Dieses Blümchen nicht vergaß es,
Sich ein Plätzchen aufzuräumen.
 
Erstlingsblümchen sei willkommen!
 Wirst den Frühling Du bedeuten,
Bist Du wohl so früh gekommen
Um die Feier einzuläuten?
Hat man drum Dich so geheißen,
Daß ein leises Lenzesklingen,
Wenn des Winters Bande reißen,
Sollte in die Seele dringen?

Künde Du auch mir den Frieden
Nach des Herzens Winterstürmen,
Daß ihm Ruhe sei beschieden,
Ob sich auch die Wolken thürmen.
Wie der Sonne Strahl die Fluren
Wieder weckt zu neuem Leben
Möchten so der Hoffnung Spuren
Mir auch Lebensnahrung geben!







geteilt mit
&

Genießt eine ganz wunderschöne Zeit!


Alles Liebe
Katrin


Montag, 17. Februar 2014

Hjemmelaget / Homemade...Mandagstema #107



 Helene von Inspiration By Helene lädt ein zum


 HJEMMELAGET / HOMEMADE



...ist meine Lieblingsstrickjacke aus dicker Schafswolle.






 Entstanden ist sie vor ca. 5 Jahren und besteht aus naturreiner Schafswolle, die ich an einem Marktstand gekauft habe. Die Wolle selbst ist ganz rau, wunderbar wärmend und duftet unglaublich gut...






Ich stricke Pullover, Ponchos & Co am liebsten nach der 'Raglan von Oben-Methode' (RVO). 
Eine wunderbare, einfache Technik für alle, die nicht gerne einzelne Strickstücke aneinander nähen und die gerne in Runden stricken.

 Da man am Halsausschnitt mit dem Stricken beginnt, kann man sein Werk immer mal wieder anprobieren und es an die eigenen Gegebenheiten anpassen.
Ich liebe das Musterstricken sehr und entwerfe meine Strickjacken (Ponchos und Pullover) als auch die Musterkombinationen am liebsten selbst. Diese Technik bietet viel Spielraum für eigene Gestaltungsmöglichkeiten...

...ob ganz schlicht glattrechts gestrickt oder etwas verspielter, der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Wer mag schaut mal auf diese Webseite. Da findet ihr nicht nur etwas zur Geschichte des Raglans, sondern auch eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Stricken und einen RVO-Rechner, um die Strickanleitung an Euer Garn anzupassen... 

Allen, die diese Methode noch nicht kannten und neugierig darauf geworden sind, wünsche ich viel Spaß beim Ausprobieren!


Habt eine wundervolle Zeit und genießt die ersten wärmenden Sonnenstrahlen!


Alles Liebe
Katrin

Freitag, 14. Februar 2014

Auf den Flügeln der Liebe...tanze



 
Du bist mein Land,
ich deine Flut,
die sehnend dich ummeeret;
Du bist der Strand,
dazu mein Blut
ohn' Ende wiederkehret.


An dich geschmiegt,
mein Spiegel wiegt
das Licht der tausend Sterne;
und leise rollt
dein Muschelgold
in meine Meergrundferne.


Christian Morgenstern (1871-1914)


Die Liebe

Die Liebe hemmet nichts; sie kennt nicht Tür noch Riegel,
und dringt durch alles sich;
Sie ist ohne Anbeginn, schlug ewig ihre Flügel,
und schlägt sie ewiglich.

Matthias Claudius (1740-1815)






Für alle, die Musik genauso lieben wie ich,
 habe ich noch zehn weitere, für mich ganz besondere, Lieder über die Liebe,
gesucht und gefunden...


John Lennon - Love

Tracy Chapman - For You

Matchbox Twenty - If You're Gone

Birdy - Wings

Coldplay - Fix You

Reamonn - Star

The Pogues - Love Me Till The End

Herman van Veen - Ich hab ein zärtliches Gefühl

The Killers - Here With Me

 Owl City - The Honey And The Bee



geteilt mit

Friday Finds
&
Today's Flowers



Habt einen ganz, ganz wundervollen Valentinstag
 und genießt ein wunderschönes Wochenende!


Alles Liebe
Katrin





Mittwoch, 12. Februar 2014

Es war einmal ein Lace Tuch...



...geworden ist es ein Tuch mit Lochmuster.







Kurz nachdem ich dieses Tuch mit der Regia Sockenwolle 'Hand-dye Effect' in der Farbe 06558 angestrickt habe, habe ich mich entschieden doch noch ein dünnes Garn mitlaufen zu lassen, weil mich das Maschenbild der Sockenwolle, verstrickt mit den größeren Nadeln, nicht so wirklich überzeugt hat.

In meinen Wollvorräten habe ich ein wundervolles Merinogarn, in einem magentapinken Ton, von der WollLust gefunden, das nur auf einen Verwendungszweck, wie diesen, gewartet hat.

Das Tuch hat sich ganz wunderbar gestrickt und erinnert mich an die Blütenblätter wilder Rosen. Passend dazu sind noch Handstulpen mit einer kleinen Blüte und einer Perle entstanden.








Die Grundanleitung für die Stulpen findet Ihr hier...Ich habe die letzte Anleitung verwendet, allerdings habe ich die eingestrickten Blüten weggelassen und mir das Muster umgeschrieben, da ich Stulpen lieber in Runden stricke (Das Zusammennähen von einzelnen Strickteilen liegt mir nicht so).

Die Blüte ist aus einem einfachen 'Muschelsaum', den ich an eine Luftmaschenkette gehäkelt habe, entstanden und hat sieben Blütenblätter oder 'Muscheln'.


Da der Frühling naht, werde ich das Tuch und die Stulpen wohl erst in der nächsten Herbst/Winter Saison zusammen tragen können...

aber...

Vorfreude ist ja, bekanntlich, die schönste Freude!





Genießt die zauberhaften, sonnenlichten Vorfrühlingstage!




Alles Liebe
Katrin

Montag, 10. Februar 2014

Sirkler / Circles... Mandagstema #106

 Helene von Inspiration By Helene lädt ein zum
  Mandagstema #106
SIRKLER / CIRCLES





Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen,
die sich über die Dinge ziehn.
Ich werde den letzten vielleicht nicht vollbringen,
aber versuchen will ich ihn.

Ich kreise um Gott, um den uralten Turm,
und ich kreise jahrtausendelang;
und ich weiß noch nicht: bin ich ein Falke, ein Sturm
oder ein großer Gesang. 


Rainer Maria Rilke (1875-1926)

 

 

 

Eine kleine Bildreihe zum Thema Kreise...aufgenommen mit dem Handy, mit Hilfe von 'One Shot' und zum Teil bearbeitet mit 'Camera MX'.


Ich wünsche Euch eine wunderschöne neue Woche!!!

Alles Liebe
Katrin

 

Montag, 3. Februar 2014

Maschas Fragen... & I Heart Macro 38


Die liebe Mascha von Maschas Buch hat meinen Blog am Freitag für diesen Award nominiert.
Darüber freue ich mich sehr, ganz besonders weil auch ich Maschas Blog sehr, sehr gerne mag!
Bisher habe ich mich mit diesen Awards nicht wirklich beschäftigt. Ich weiß aber, dass viele Blogger diese nicht mögen. 
Meine Meinung dazu ist zweigeteilt. Auf der einen Seite kann / konnte ich Kettenbriefe etc. schon in meiner Schulzeit nicht leiden, auf der anderen Seite mag ich den Teil mit den Fragen, die man sich gegenseitig stellt! Sowas finde ich sehr interessant!!!
Ich habe lange hin und her überlegt was ich mache...
Da Ihr alle einen Award für Eure schönen Blogs verdient habt und ich nicht auf zehn Blogs komme, bei denen ich das Gefühl habe, dass Interesse an so einer Aktion besteht, habe ich beschlossen Maschas Fragen zu beantworten, den Award aber nicht weiterzureichen...
auch wenn es mich schon sehr interessieren würde, wie ihr auf meine Fragen geantwortet hättet!


Wenn Ihr mögt, lest Maschas Fragen und meine Antworten:



1. Wann bekamst oder kauftest Du Deine erste Kamera?

Meine erste Kamera bekam ich mit 12 Jahren, Weihnachten 1991.
Dabei handelte es sich um eine ganz einfache Kompaktkamera, bei welcher der Film noch per Hand weiter transportiert und, wenn er voll war, zurück gespult werden musste.

Diese zwei Bilder sind damals damit u.a. entstanden: 


Urlaub an der Ostsee Sommer 1992



Klassenfahrt Sommer 1993


2. Hattest oder hast Du Freude an Analogfotografie und kennst Du das Wunder, wenn im Entwicklerbad ein Bild erscheint?

Leider habe ich meine Bilder nie selber entwickelt, aber ich hatte, auch ohne diese Erfahrung, viel Freude an der analogen Fotografie!
Besonders meine OLYMPUS AF-10 TWIN liebte ich, mit ihren zwei Linsen (35mm und 70mm), heiß und innig!
 Es war die gebrauchte Kamera meiner Eltern, die ich wenige Jahre nach meiner ersten Kamera geschenkt bekommen habe. Sie existiert noch heute...vielleicht sollte ich mal ausprobieren, ob sie noch funktioniert :)

Ich weiß noch, wie ungeduldig ich damals auf die entwickelten Bilder, aus dem Fotoladen, gewartet habe.

3. Wer ist Dein liebster Mensch?

Ich habe keinen liebsten Menschen! Ich liebe alle Menschen, die mir nahe stehen wegen ihrer persönlichen Stärken und Schwächen, wegen ihrer eigenen Art und Weise, gleich doll!

Es gibt allerdings einen ganz besonderen Menschen, nicht nur in meinem Leben, der diese Welt viel zu zeitig verlassen hat und mit dem ich gerne ein wenig mehr Zeit verbracht hätte...meine Omi!!!

Sie hat die Erde kurz vor der Wende verlassen...ich habe Euch ja schon, ab und zu, etwas von ihr erzählt...



4. Welche Musikrichtung bevorzugst Du?

Crossover von Heavy Metal bis Klassik, Folk, Independent...
Ich liebe Violine und Klavier!!!

5. Welches war Dein Lieblingsspielzeug oder Spiel als Kind?

Die Knopfkiste meiner Mama, Bausteine, Buntstifte, Kreisel...
Mein Lieblingspiel war u.a. 'Feuer, Wasser, Sand'.

6. Gab es eine Märchengestalt, mit der du dich besonders identifizieren konntest?

 Bei den klassischen Märchen mochte ich besonders Sterntaler, Aschenputtel und die guten Feen. Sehr lange hat mich auch das Märchen der kleinen Meerjungfrau beschäftigt. Völlig fasziniert war ich von den Märchen aus Tausend und einer Nacht!
 Ich konnte die exotischen Düfte riechen, die Klänge hören und die Farben und Stoffe, die vor meinem inneren Auge erschienen, waren unbeschreiblich schön!!! 
Ich liebe gut erzählte oder geschriebene Geschichten sehr!
Allerdings habe ich schon als Kind nicht daran geglaubt, dass Wölfe böse sind, und das hat mich, neben so mancher brutalen Szene, schon immer, an Märchen gestört!

 Mein Papa hat uns früher oft selbstausgedachte Geschichten erzählt, sie handelten von Rittern und Drachen...

7. Was willst Du unbedingt tun in diesem Jahr?

Ich möchte noch so einiges tun, aber das muss nicht unbedingt in diesem Jahr passieren :)

8. Wovon träumst Du, es zu tun oder welchen Ort möchtest Du gern besuchen, auch wenn Du weißt, dass es niemals sein kann?

Ich möchte einmal Wölfen, in der freien Natur, begegnen!

9. Wenn du einen Garten anlegen könntest, welche Blumen würdest du dort pflanzen?

Oh, ich liebe wilde, romantische und natürliche Gärten! Es würde wilde Kletterrosen, Glockenblumen, Mageriten, Löwenmäulchen, Kamille, Stockrosen, Astern, Vergissmeinnicht, Duftgeranien und ganz viele andere Blumen in meinem Garten geben...
(hier habe ich schon mal über meinen Gartentraum geschrieben)



Duftgeranie



Textur: Wachsmalkreide auf Zeichenkarton








10. Schreibst Du im Zeitalter von E-mails noch gern Briefe oder Karten mit der Hand und verschickst diese mit der Post?

Ja ich schreibe sehr gerne, vor allem Postkarten, aber im Vergleich zu früher viel, viel zu selten...leider!






Liebe Mascha, Deine Fragen zu beantworten, hat mir sehr viel Freude bereitet!
 Hab noch einmal ganz lieben Dank dafür!!!


Sollte meine Analogkamera ein Revival erleben, werde ich die Ergebnisse hier mit Euch teilen...



Ich hoffe Ihr habt alle eine wundervolle Woche!
Macht Euch eine gute Zeit!!!

Alles Liebe
Katrin



geteilt mit  
I Heart Macro